Häufigkeit (Befehl)

Aus GeoGebra Manual
Wechseln zu: Navigation, Suche


Häufigkeit( <Liste von Rohdaten> )
Erzeugt eine Liste mit der Erscheinungshäufigkeit der einzelnen Elemente (Zahlen oder Texte) der angegebenen Liste. Die Liste wird in aufsteigender Reihenfolge der einzelnen Elemente sortiert. Um die Liste der einzelnen, voneinander verschiedenen Elemente zu erhalten, können Sie den Befehl Einzigartig verwenden.
Beispiel: Geben Sie Liste1 = { "a", "a", "x", "x", "x", "b" } ein. Häufigkeit[Liste1] erzeugt die Liste { 2, 1, 3 }. Einzigartig[Liste1] erzeugt die Liste { "a", "b", "x" }.


Häufigkeit( <Wahrheitswert kumulativ>, <Liste von Rohdaten> )
Ist der Wahrheitswert = false, so wird dieselbe Liste wie beim Befehl Häufigkeit[<Liste von Rohdaten>] erzeugt.
Ist der Wahrheitswert = true, so wird eine Liste mit kumulativen Häufigkeiten erzeugt.
Beispiel: Geben Sie Liste1 = { 0, 0, 0, 1 , 1, 2 } ein. Häufigkeit[true, Liste1] erzeugt die Liste { 3, 5, 6 }. Häufigkeit[false, Liste1] erzeugt die Liste { 3, 2, 1}. Einzigartig[Liste1] erzeugt die Liste { 0, 1, 2 }.


Häufigkeit( <Liste von Klassenbereichen>, <Liste von Rohdaten> )
Erzeugt eine Liste, die die Erscheinungshäufigkeit der Rohdaten in den angegebenen Listen innerhalb der Klassenbereiche angibt. Alle Intervalle haben die Form [a, b), außer das höchste Intervall, dieses hat die Form [a, b].
Beispiel: Die Eingabe Häufigkeit[{1,2,3}, {1,1,2,3}] erzeugt die Liste { 2, 2 }.


Häufigkeit( <Liste von Texten>, <Liste von Texten> )
Erzeugt eine Kontingenzmatrix, welche die Anzahl der zusammengefügten Paare der Elemente beider Listen enthält. Die Reihen der Matrix entsprechen den Elementen der ersten Liste, und die Spalten entsprechen den Elementen der zweiten Liste. Um die Liste der den Häufigkeiten entsprechenden Elemente einer Liste zu erhalten, verwenden Sie den Befehl Einzigartig.
Beispiel: Die Eingabe Liste1 = {"a", "b", "b", "c", "c", "c", "c"} und Liste2 = {"a", "b", "a", "a", "c", "c", "d"}. Der Befehl Häufigkeit[ Liste1, Liste2 ] erzeugt die Matrix \mathrm{\mathsf{ \begin{pmatrix} 1 & 0 & 0 & 0\\ 1 &1 & 0 &0 \\ 1 & 0 & 2 & 1 \\ \end{pmatrix} }}
Anmerkung: Siehe auch den Befehl Kontingenztafel.


Häufigkeit( <Wahrheitswert kumulativ>, <Liste von Klassenbereichen>, <Liste von Rohdaten> )
Ist der Wahrheitswert = false, so wird dieselbe Liste wie beim Befehl Häufigkeit[ <Liste von Klassenbereichen>, <Liste von Rohdaten>] erzeugt.
Ist der Wahrheitswert = true, so wird eine Liste mit kumulativen Häufigkeiten erzeugt.


Häufigkeit( <Liste von Klassenbereichen>, <Liste von Rohdaten>, <Wahrheitswert Dichte>, <Skalierungsfaktor> (optional))
Erzeugt eine Häufigkeitsliste für den entsprechenden Histogramm-Befehl.
Ist Wahrheitswert Dichte = false, so wird dieselbe Liste wie beim Befehl Häufigkeit[ <Liste von Klassenbereichen>, <Liste von Rohdaten>] erzeugt.
Ist Wahrheitswert Dichte = true, so wird die Liste mit Häufigkeiten von jeder Klasse erzeugt.
Beispiel: Die Eingabe Daten = {1, 2, 2, 2, 3, 3, 4, 4, 4, 4} erzeugt die Liste der Rohdaten und die Eingabe Klassen={0, 2, 5} die Liste von Klassenbereichen. Die Befehle Häufigkeit[Klassen, Daten, false] und Häufigkeit[Klassen, Daten] erzeugen beide die Liste {1, 9}, aber Häufigkeit[Klassen, Daten, true] erzeugt die Liste {0.5, 3}.


Häufigkeit( <Wahrheitswert kumulativ>, <Liste von Klassenbereichen>, <Liste von Rohdaten>, <Wahrheitswert Dichte> , <Skalierungsfaktor> (optional) )
Erzeugt eine Häufigkeitsliste für den entsprechenden Histogramm-Befehl.
© 2020 International GeoGebra Institute