NegativBinomial (Befehl): Unterschied zwischen den Versionen

Aus GeoGebra Manual
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 19: Zeile 19:
 
==CAS-Ansicht==
 
==CAS-Ansicht==
 
In der CAS-Ansicht funktioniert nur folgende Schreibweise:  
 
In der CAS-Ansicht funktioniert nur folgende Schreibweise:  
;NegativBinomial[ <Anzahl der Erfolge>, <Wahrscheinlichkeit eines Erfolges>, <Wert der Variable v> , <Wahrheitswert Verteilungsfunktion> ]
+
;NegativBinomial[ <Anzahl der Erfolge>, <Wahrscheinlichkeit eines Erfolges>, <Wert der Variable> , <Wahrheitswert Verteilungsfunktion> ]
 
: Sei X eine Zufallsvariable.
 
: Sei X eine Zufallsvariable.
 
: Ist der Wahrheitswert ''false'', so wird P( X = ''v'') berechnet. Ist der Wahrheitswert ''true'', so wird P( X ≤ ''v'') berechnet.
 
: Ist der Wahrheitswert ''false'', so wird P( X = ''v'') berechnet. Ist der Wahrheitswert ''true'', so wird P( X ≤ ''v'') berechnet.
 +
:{{example|1=<div> Die Zahl der unabhängigen erfolgreichen Bernoulli-Versuche muss n = 1 sein, die Wahrscheinlichkeit für "Erfolg" bei einem Versuch ist p = 1/6, der Wert der Variable ist v = 2 und der "Wahrheitswert" = false. </div> <code><nowiki> NegativBinomial[ n, p, v, false]</nowiki></code> ergibt somit ''25/216''}}

Version vom 9. Juli 2013, 16:14 Uhr


NegativBinomial[ <Anzahl der Erfolge>, <Wahrscheinlichkeit eines Erfolges> ]
Erzeugt ein Balkendiagramm einer negativen Binomialverteilung.
Parameter:
Anzahl der Erfolge: Anzahl der erfolgreichen, unabhängigen Bernoulli-Versuche
Wahrscheinlichkeit eines Erfolges: Wahrscheinlichkeit für Erfolg pro Versuch
NegativBinomial[ <Anzahl der Erfolge>, <Wahrscheinlichkeit eines Erfolges>, <Wahrheitswert Verteilungsfunktion> ]
Erzeugt ein Balkendiagramm einer negativen Binomialverteilung, wenn der Wahrheitswert false ist und ein Balkendiagramm einer kumulativen negativen Binomialverteilung, wenn der Wahrheitswert true ist.
Die ersten zwei Parameter sind gleich wie oben.
NegativBinomial[ <Anzahl der Erfolge>, <Wahrscheinlichkeit eines Erfolges>, <Wert der Variablen>, <Wahrheitswert Verteilungsfunktion> ]
Sei X eine Zufallsvariable und v der Wert der Variable.
Ist der Wahrheitswert false, so wird P( X = v) berechnet. Ist der Wahrheitswert true, so wird P( X ≤ v) berechnet.
Die ersten zwei Parameter sind gleich wie oben.


CAS-Ansicht

In der CAS-Ansicht funktioniert nur folgende Schreibweise:

NegativBinomial[ <Anzahl der Erfolge>, <Wahrscheinlichkeit eines Erfolges>, <Wert der Variable> , <Wahrheitswert Verteilungsfunktion> ]
Sei X eine Zufallsvariable.
Ist der Wahrheitswert false, so wird P( X = v) berechnet. Ist der Wahrheitswert true, so wird P( X ≤ v) berechnet.
Beispiel:
Die Zahl der unabhängigen erfolgreichen Bernoulli-Versuche muss n = 1 sein, die Wahrscheinlichkeit für "Erfolg" bei einem Versuch ist p = 1/6, der Wert der Variable ist v = 2 und der "Wahrheitswert" = false.
NegativBinomial[ n, p, v, false] ergibt somit 25/216
© 2021 International GeoGebra Institute