Kommentare:Bayrische Abitur 2012 Analysis I: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GeoGebra Manual
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 37: Zeile 37:
 
Die gesuchte Nullstelle <math>b</math> liegt bei <math>\frac{\pi}{2}</math>,
 
Die gesuchte Nullstelle <math>b</math> liegt bei <math>\frac{\pi}{2}</math>,
 
der Wert des Integrales beträgt <math>\frac{1}{2} + \frac{1}{2} \cdot{} \cos\left(2\right)</math>.
 
der Wert des Integrales beträgt <math>\frac{1}{2} + \frac{1}{2} \cdot{} \cos\left(2\right)</math>.
 +
 +
<ggb_applet width="525" height="366"  id="40401" />
 +
 +
Die länge einer vollen Periode beträgt <math>\pi</math>, das Integral über eine volle Periode der Sinusfunktion beträgt stets Null.
 +
Damit ist das Integral über <math>f_{2}</math> von <math>b</math> bis <math>b + \pi</math> gleich <math>0</math>, womit <math>c = \frac{3}{2} \pi</math> das Gewünschte leistet.
  
  

Version vom 2. Juni 2013, 18:28 Uhr

CAS Beispiele: Sonnenblumenaufgabe
Sonnenblumenaufgabe
Kategorien für CAS Beispiele (Alle CAS Beispiele)


Bayrische Abituraufgaben

Nach Typ
Nach Jahr


en:Bavarian Final Exam 2012 Analysis I

Datei:Abiturpruefung mathematik cas 2012-Analysis I.pdf

Teil 1

1.)a)

Es folgt sofort D=\left(-3, \infty\right). Da der Zähler von f'' keine Nullstellen aufweist, besitzt f keine Wendepunkte.

1.)b)

Somit gilt D=\mathbb{R}\setminus\left\{-1, 1\right\}. Da der Zähler von g'' keine Nullstellen aufweist, besitzt g keine Wendepunkte.

2.)a)

Somit besitzt f\left(x\right) = -x^2 + 5 an der Stelle 0 den Funktionswert 5 und einen Hochpunkt.

2.)b)

Damit ist g\left(x\right) = \left|x - 5\right| an der Stelle 5 nicht differenzierbar.

3.)a)

Damit ist nehmen die Nullstellen von f_{\pi} und f_{2 \pi} nur ganzzahlige Werte an.

3.)b)

Die gesuchte Nullstelle b liegt bei \frac{\pi}{2}, der Wert des Integrales beträgt \frac{1}{2} + \frac{1}{2} \cdot{} \cos\left(2\right).

Die länge einer vollen Periode beträgt \pi, das Integral über eine volle Periode der Sinusfunktion beträgt stets Null. Damit ist das Integral über f_{2} von b bis b + \pi gleich 0, womit c = \frac{3}{2} \pi das Gewünschte leistet.


Testinhalt - Deutsche Version: Bitte durch tatsächlichen Inhalt ersetzen!

Mod[ <Integer a>, <Integer b> ]
Yields the remainder when integer a is divided by integer b.
Beispiel:
Mod[9, 4] yields 1.
Mod[ <Polynomial>, <Polynomial>]
Yields the remainder when the first entered polynomial is divided by the second polynomial.
Beispiel:
Mod[x^3 + x^2 + x + 6, x^2 - 3] yields 4 x + 9.

CAS Syntax

Mod[ <Integer a>, <Integer b> ]
Yields the remainder when integer a is divided by integer b.
Beispiel:
Mod[9, 4] yields 1.
Mod[ <Polynomial>, <Polynomial> ]
Yields the remainder when the first entered polynomial is divided by the second polynomial.
Beispiel:
Mod[x^3 + x^2 + x + 6, x^2 - 3] yields 4 x + 9.
© 2020 International GeoGebra Institute