InversPascal (Befehl): Unterschied zwischen den Versionen

Aus GeoGebra Manual
Wechseln zu: Navigation, Suche
(update)
K
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
;InversPascal[<Anzahl möglicher Erfolge>, <Erfolgswahrscheinlichkeit>, <Wahrscheinlichkeit>]
 
;InversPascal[<Anzahl möglicher Erfolge>, <Erfolgswahrscheinlichkeit>, <Wahrscheinlichkeit>]
: Berechnet die kleinste ganze Zahl ''n'', für die gilt ''P(X≤n) ≥ p'', wobei X eine [[w:de:Negative BinomialverteilungPascal-Zufallsvariable]] ist, die durch die Parameter ''Anzahl möglicher Erfolge'' und ''Erfolgswahrscheinlichkeit'' bestimmt ist.
+
: Berechnet die kleinste ganze Zahl ''n'', für die gilt ''P(X≤n) ≥ p'', wobei X eine [[w:de:Negative Binomialverteilung|Pascal-Zufallsvariable]] ist, die durch die Parameter ''Anzahl möglicher Erfolge'' und ''Erfolgswahrscheinlichkeit'' bestimmt ist.
 
{{Note|Siehe auch den Befehl [[NegativBinomial_(Befehl)|NegativBinomial]].}}
 
{{Note|Siehe auch den Befehl [[NegativBinomial_(Befehl)|NegativBinomial]].}}

Version vom 18. August 2015, 11:41 Uhr


InversPascal[<Anzahl möglicher Erfolge>, <Erfolgswahrscheinlichkeit>, <Wahrscheinlichkeit>]
Berechnet die kleinste ganze Zahl n, für die gilt P(X≤n) ≥ p, wobei X eine Pascal-Zufallsvariable ist, die durch die Parameter Anzahl möglicher Erfolge und Erfolgswahrscheinlichkeit bestimmt ist.
Anmerkung: Siehe auch den Befehl NegativBinomial.
© 2021 International GeoGebra Institute