ZufälligesPolynom (Befehl)

Aus GeoGebra Manual
Wechseln zu: Navigation, Suche


ZufälligesPolynom[ <Grad>, <Minimalwert für Koeffezienten>, <Maximalwert für Koeffezienten> ]
Liefert ein zufällig erzeugtes Polynom in x mit Grad g, wobei die (ganzzahligen) Koeffizienten zwischen Minimalwert min und Maximalwert max liegen.
Beispiel:
  • ZufälligesPolynom[0, 1, 2] liefert entweder 1 oder 2.
  • ZufälligesPolynom[2, 1, 2] liefert ein beliebiges Polynom vom Grad 2 mit den Koeffizienten 1 und 2, z.B.: 2x2 + x + 1.

CAS-Ansicht

Der folgende Befehl ist nur in der Menu view cas.svg CAS-Ansicht verwendbar.

ZufälligesPolynom[ <Variable>, <Grad> , <Minimum für die Koeffizienten>, <Maximum für die Koeffizienten> ]
Liefert ein zufällig erzeugtes Polynom in der definierten Variablen mit Grad g, wobei die Koeffizienten zwischen Minimum min und Maximum max liegen.
Beispiel:
  • ZufälligesPolynom[a, 0, 1, 2] liefert entweder 1 oder 2.
  • ZufälligesPolynom[a, 2, 1, 2] liefert ein beliebiges Polynom vom Grad 2 mit den Koeffizienten 1 und 2, z.B.: 2a2 + a + 1.
Anmerkung: Falls min oder max keine ganzen Zahlen sind, werden die beiden Werte gerundet.
© 2020 International GeoGebra Institute